Lateinvortrag in Oldenburg

Lateinvortrag in Oldenburg

Am 19. August sind wir, der Leistungs- und Grundkurs des Faches Latein aus der 12. Klasse, zusammen mit einigen interessierten Schülern aus dem 10. Jahrgang, nach Oldenburg gefahren. Nachdem wir gegen neun Uhr starteten, sind wir um 10:30 beim Alten Gymnasium in Oldenburg angekommen. Dort begaben wir uns in die wunderschöne antike Aula, um den Lateinvortrag von Prof. Dr. Wilfried Stroh zu hören.

Wilfried Stroh ist einer der renommiertesten Cicero-Kenner und spricht nebenbei auch noch fließend Latein. Thema seines Vortrags war „Philosophie und Politik. Ciceros Prooemium zu „De re publica“ im Rahmen seines Lebens und Denkens“ und damit von großem Interesse für uns, da Ciceros Werk „De re publica“ Thema für das Abitur 2014 in Latein ist.

Der Professor begann den Vortrag mit einer Demonstration seiner Sprachkünste auf Latein, was wir alle sehr eindrucksvoll fanden. Generell waren wir von seiner Leidenschaft und Begeisterung für das Thema alle sehr mitgerissen. So lauschten wir alle gespannt dem einstündigen Vortrag, den Stroh mit der Eingangsfrage, ob Cicero mehr ein Politiker oder Philosoph gewesen sei, einleitete. Wir haben unter Anderem erfahren, dass für Cicero die Politik mit der Philosophie und Rhetorik einhergehe. Diese Idee Ciceros, die er zu seinem Lebensplan gemacht habe, gehe auf Platon zurück. Cicero hat letztendlich danach gestrebt in der Philosophie die Politik zu verwirklichen.

Ebenfalls positiv war, dass wir alle ein kleines Heft zum Vortrag bekamen, in dem wichtige Textbelege, sowohl auf lateinischem Original als auch einer Übersetzung abgedruckt waren, an die Stroh seinen Vortrag anlehnte. Dadurch wurde es einem erleichtert, ihm zu folgen. Am Ende gab es auch noch die Möglichkeit, Wilfried Stroh Fragen zu stellen.

Nach einem spannenden Vortrag am Vormittag hatten wir noch von halb eins bis zwei Uhr die Möglichkeit einen kleinen Stadtbummel durch Oldenburg zu unternehmen oder etwas essen zu gehen. Gegen 15:30 kamen wir wieder in Aurich an.

Insgesamt haben wir also einen sehr mitreißenden und interessanten Vortrag von Wilfried Stroh gehört, der uns sicher eine Hilfe im Abitur sein wird.

Jana

P.S.: Dank an den Verein Ehemaliger Ulricianer für die finanzielle Unterstützung der Fahrt.

Werbeanzeigen